RegisterSearchFAQMemberlistUsergroupsLog in
München

 
Reply to topic    unpodizucchero.informe.com Forum Index » Tour View previous topic
View next topic
München
Author Message
Cuba libre



Joined: 24 Feb 2007
Posts: 418
Location: Netherlands

Post München Reply with quote
Seine Majestät Zucchero


Der italienische Sänger wird immer besser - so auch beim Konzert in München

„Grazie Monaco!“ - diesen Dank bekam das Münchner Publikum, das sich am Mittwochabend zahlreich in der Olympiahalle versammelt hatte, um den italienischen Sänger und Songwriter Zucchero zu erleben, nicht nur einmal zu hören. Man kennt sich, man mag sich und es ist alles andere als selbstverständlich, dass gerade mal elf Monate nach dem letzten Gastspiel des Italieners mit dem markanten Bart und Lockenkopf erneut rund 6000 Fans dem Ruf gefolgt waren.
Im Gegensatz zur Show im Mai 2007 lautete das Motto diesmal „Best of“, ein entsprechendes Album war wenige Monate zuvor auf den Markt gekommen. „Best of“ klingt erst mal nach Ausverkauf, doch bei Zucchero bedeutet es Gänsehaut, Emotion, Party und Groove am laufenden Band. Den Abend beginnt Zucchero auf einem Thron, der mit rotem Samt bespannt ist: Sitzend singt er beseelt die Balladen „Flying Away (Occhi)“ und das Cover „I Won’t Let You Down“, die Herzen öffnen sich, die Zuschauer schwelgen im Wohlklang. Danach geht die Post ab und aus der bestuhlten Arena wird im Nu eine tanzende Partymenge. Das funkige „Bacco Perbacco“ reißt auf Anhieb mit und offenbart das Zusammenspiel einer Band der Extraklasse. Denn Zucchero hatte live seine Stammbesetzung (die unter anderem mit dem Bassisten Polo Jones an sich schon sensationell besetzt ist) mit Kat Dyson, Gitarristin bei Prince, und David Sancious, einem ehemaligen Mitglied von Springsteens E-Street Band, das normalerweise mit Sting und Peter Gabriel auftritt, ergänzt. Qualität also auf und auch vor der Bühne, der exzellente Mischer des Abends arbeitete unter anderem bereits mit Herbert Grönemeyer und Genesis.
Zucchero gewährt diesen Koryphäen den Raum, den sie verdienen, bleibt aber dennoch Herr der Dinge, was nicht zuletzt an seiner körperlichen Präsenz und seinem fantastischen Gesang liegt: Vom schmachtenden Liebeslied bis zum Party-Rock vermag sein gewaltiges Organ in allen Stimmlagen sowohl feinste Melodien voller Sentiment und Inbrunst abzubilden als auch stadiontauglich Vollgas zu geben. Wer sonst verfügt über eine solche Stimme, schreibt seit bald zwanzig Jahren Songs für die Ewigkeit, spielt Gitarre und Klavier und präsentiert sich so voll ehrlicher Freude und Uneitelkeit auf der Bühne?
Nach zwei Stunden liefert sich der 52-Jährige bei den Zugaben sogar ein Duett mit Luciano Pavarotti, mit dem Zucchero 1992 den Song „Miserere“ aufnahm. Bilder des 2007 verstorbenen Jahrhunderttenors laufen über die Leinwände, und selbst dieses an sich makabre Unterfangen meistert Zucchero mit souveräner Stimmgewalt und ohne eine Sekunde der Peinlichkeit. Danach gehört ihm die Bühne nochmal allein. Begleitet von David Sancious am Klavier lässt er mit Billy Prestons „You Are So Beautiful“ den Abend ausklingen. Und, sorry, Joe Cocker, es liegen Welten zwischen den Versionen. Martin Schrüfer

http://www.pnp.de/nachrichten/artikel.php?cid=29-19589057&Ressort=feu&Ausgabe=a&RessLang=&BNR=0
Fri Apr 11, 2008 12:21 pm View user's profile Send private message
Display posts from previous:    
Reply to topic    unpodizucchero.informe.com Forum Index » Tour All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to: 
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum


© 2007-2008 Informe.com. Get Free Forum Hosting
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
 :: 
Design by Freestyle XL / Flowers Online.